JC Dragon's Heart Europe Germany Jackie Chan’s Dragon’s Heart Europe (Deutschland)

Land andern: JC Dragon's Heart Europe Netherlands JC Dragon's Heart Europe UK

JC Fans Spanish Tour 2017

Vor zwei Jahren hatte Antonio (Toni) Ramirez Santandreu, ein großer Jackie Chan-Fan aus Spanien, die Idee, Fans aus aller Welt einzuladen, um mit ihnen gemeinsam die Drehorte von zwei von Jackie Chans größten Filmen “Operation Condor” (1991) und “Wheels on Meals” (1984) zu besuchen.

Nun, diese Woche wird das Wirklichkeit. An der Tour, die vom 07. Juli bis zum 12. Juli dauern wird, nehmen Fans aus 8 verschiedenen Ländern teil!

Toni hat die Tour organisiert, sich um Hotels, Transport und Verpflegung gekümmert. Eine Menge Arbeit, denn mehr als 20 Fans haben sich angekündigt, um diese Drehorte in Madrid, Segovia und Barcelona besuchen, alte Freundschaften zu pflegen und neue Freundschaften zu knüpfen.

Wir freuen uns besonders, dass Toni auch eine Charity-Auktion abhalten wird, deren Erlös an JC Dragon’s Heart Europe gehen wird. Wir bedanken uns bei Toni schon jetzt dafür!

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd

Kalenderverkauf für 2016

Vor Kurzem hatten wir Neuigkeiten bezüglich des seit einigen Jahren stattfindenden Kalenderverkaufs angekündigt.  Und hier sind sie…

Der Wandkalender hat für die Ausgabe 2016 ein neues Design bekommen und enthält zwölf brilliante Fotos von Plätzen überall auf der Welt, an denen Jackie Chan bereits gefilmt hat. Der Schreibtischkalender enthält wieder wunderschöne Fotos von Jackie Chans Heimatstadt Hong Kong.

Wieder sind alle Fotos in beiden Kalendern von Fans aufgenommen wordenUnbenanntUnbenannt14

Der gesamte Erlös aus dem Verkauf geht an JC Dragon’s Heart Europe, und wird uns helfen, auch weiterhin unseren Partner in Kigali, Ruanda, zu unterstützen – das Rwandan Orphans Project.

Sie brauchen dringend unsere Hilfe, da sie leider kurzfristig das bisher genutzte Areal verlassen müssen und für den Umzug dringend Geld benötigen.

Mehr Informationen dazu gibt es hier:

www.rwandanorphansproject.org/index.php/new-home

Der Preis für den Wandkalender beträgt 17,50 Euro, der für den Schreibtischkalender 12,50 Euro. Beide Preise beinhalten den weltweiten Versand.

Gezahlt werden kann per PayPal und (internationaler) Überweisung.

Wer Interesse am Kauf hat, kontaktiert bitte für Details Silke@JCDragonsHeartEurope.de

Erfolgreiche Judo-Wettkampf-Saison am De Korte Sport and Health Institut!

Am Sonntag, dem 16. Juni wurde der letzte Judo-Wettkampf dieser Saison durchgeführt. Es war ein toller Tag und die Kinder waren großartig!
Es war eine sehr erfolgreiche Saison, denn diese Wettkämpfe werden immer bekannter!

Wir möchten dem De Korte Sport and Health Institut für die anhaltende Unterstützung danken. Unser spezieller Dank geht an das De Korte-Wettkampfteam, welches mit der Organisation dieser Events einen tollen Job macht.

Ab September werden die Judo-Wettkämpfe wieder stattfinden.

Willkommen Isabelle Butz als Promoterin der JC Dragon’s Heart Europe in Deutschland

Mein Name ist Isabelle Butz. Ich bin Diplom-Sportwissenschaftlerin, arbeite in einer Reha-Klinik im Rahmen des Qualitätsmanagements und unterrichte das Fach Bewegungserziehung an einer Akademie für Physiotherapeuten. Ich lebe in Trier.

Meine große Leidenschaft gilt der Kampfkunst, mit der ich im Alter von 14 Jahren begann. Als Leistungssportlerin, Schwarzgurtträgerin und ehemaliges Mitglied der deutschen Nationalmannschaft in der Kampfkunst bin ich u. a. World-Cup-Champion, mehrfache Vize-Europameisterin und mehrfache internationale deutsche Meisterin im `Artistischen Karate´. Dadurch kann ich auf Fernseh- und Showauftritte in Deutschland, Europa und Asien zurückblicken. Aber auch die Performances im Rahmen der Europa-Tournee der Budo Gala, der größten Kampfkunst-Show der Welt, werden für mich unvergessen bleiben!

Ich hatte die Chance, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen, mit viel Disziplin, Ausdauer, Selbstvertrauen, Schweiß, Tränen aber auch toller menschlicher Unterstützung für meine Ziele zu kämpfen. Über den Sport habe ich erfahren, wie kulturelle Grenzen gesprengt wurden und Menschen über ihre Herkunft, ihre Wurzeln, ihre religiöse Weltanschauung und den wirtschaftlichen Stellenwert hinaus zusammengewachsen und über sich hinausgewachsen sind.

Meine Motivation, für JC Dragon´s Heart Europe als Botschafterin/Promoterin tätig zu sein, liegt darin, aus der Leidenschaft zur Kampfkunst und dem, wie der Sport mich geprägt, gestärkt, inspiriert und bereichert hat, etwas zurückzugeben.

Wie freuen uns, Isabelle Butz bei uns zu haben. Mehr Informationen zu Isabelle findet ihr hier:
www.isabelle-butz.de

JC Dragon’s Heart Europe & The Rwandan Orphans Project

Leider war es aufgrund der Umstände in Ruanda nicht möglich, einen örtlichen Sponsor für die Weihnachtsfeier 2012 sowie kleine Geschenke für die 100 Jungs im ROP zu finden.

Die JC Dragon’s Heart Europe freut sich mitteilen zu können, dass wir die Kosten für kleine Tüten mit einfachen Geschenken für jeden Jungen wie z.B. Schuhe, Unterwäsche, Schulhefte und ein paar Süßigkeiten sowie für das Weihnachtsessen übernehmen konnten und die Jungs so ein schönes Weihnachten hatten.

Erste Bilder könnt ihr hier sehen: https://www.facebook.com/pages/Rwandan-Orphans-Project/109466929118504?fref=ts

Die möchten sich ganz herzlich bei ihren Unterstützern bedanken! Ohne sie – und euch – wäre das nicht möglich gewesen! Vielen herzlichen Dank!

Willkommen Chris Jones

JC Dragon’s Heart Europe freut sich bekanntzugeben, dass Chris Jones – www.chrisjonesaction.co.uk und www.actionfilmseminars.co.uk – unsere Stiftung unterstützen wird. Wir sind sehr erfreut darüber, mit Chris für die Erreichung unserer Ziele, unterprivilegierten Kindern, älteren und behinderten Menschen in Europa und Afrika zu helfen, zusammenzuarbeiten.

Willkommen an Bord, Chris!

Das Rotterdam Marathon-Wochenende

Es war ein tolles Wochenende!

Am Tag des Kids Run war es kühl, aber die Sonne kam ab und zu heraus. Die Kinder haben ihr Bestes gegeben und hatten eine Menge Spaß. Sie sagten, dass sie ganz sicher im nächsten Jahr wieder teilnehmen werden.


Am Sonntag wehte zwar ein kalter Wind, aber trotz der Kälte beendeten die Läufer die 5 km in einer sehr guten Zeit.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die teilgenommen und unsere Stiftung unterstützt haben. Bis zum nächsten Jahr!

Wir Sind ein Jahr alt!

Am 11. Februar 2012 wurde die JC Dragon’s Heart Europe 1 Jahr alt! Wir dachten uns, dass ihr gerne wissen würdet, was wir in den vergangenen 12 Monaten erreicht haben.

Der Aufbau einer neuen Charityorganisation war ein enormer Lernprozess für alle von uns – angefangen bei allen dafür notwendigen Papieren, dem Entwerfen einer Webseite und, was am allerwichtigsten war, dem Finden eines geeigneten Charity-Projektes, welches zu den Zielen unserer Organisation passt. Im August 2011 fanden wir in Afrika in dem Rwandan Orphans Project (ROP) einem einen kleinen und unabhängigen Waisenhaus, unseren passenden Partner. Noch haben wir kein geeignetes Projekt in Europa gefunden, hoffen aber, diese Sachlage 2012 ändern zu können.

In Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland waren wir fleißig mit dem Sammeln von Spenden beschäftigt und haben so genug Geld zusammen bekommen, um für das Rwandan Orphans Project einen neuen und zusätzlichen Wassertank im Wert von 1000 Euro kaufen zu können. Weiteres gesammeltes Geld wird, als Teil unseres eigenen Build-A-School-Projektes, zur Finanzierung einer neuen Schule verwendet werden. Wir warten derzeit auf die Information über die dafür erforderlichen Kosten. Das ROP arbeitet vor Ort mit einem Architekt zusammen und so hoffen wir bald zu erfahren, was unser Ziel dafür sein wird!

Für jedes neue Projekt werden wir separate Spendensammlungen organsieren und wir werden immer klar mitteilen, wofür eure Spenden verwendet werden.

Es war ein sehr aufregendes erstes Jahr für die JC Dragon’s Heart Europe. Wir sind alle begeistert von den konkreten Ergebnissen unserer harten Arbeit, die sich in der Unterstützung für das ROP zeigen. Wir wissen, dass wir nur eine kleine Charityorganisation sind, aber wir beweisen – egal ob klein oder nicht – das wir bereits im Leben anderer etwas bewirken konnten.

Wir freuen uns auf 2012 und werden auf unserer bisherigen Arbeit aufbauen. Natürlich werden wir euch laufend über unsere Fortschritte während des Jahres informieren.

2012 Rwandan Orphans Project (ROP)

Das Team von JC Dragon’s Heart ist gerade erst von einem selbst finanzierten Trip zum Besuch des Rwandan Orphans Project (ROP) in Kigali, Ruanda, Afrika zurück gekommen. Dieser Besuch diente dazu, sich einen Überblick der Verhältnisse vor Ort zu verschaffen.

Wir möchten damit beginnen, uns ganz speziell bei Jenny Clover zu bedanken, die mit uns Kontakt aufgenommen hat und unsere Aufmerksamkeit auf das ROP richtete; und auch bei Sean Jones, der uns während unseres Besuches ein sehr guter Gastgeber war. Wir möchten auch unseren Dank gegenüber den Beschäftigten, den Lehrern und natürlich den Jungs aussprechen, die unseren Besuch dort sehr angenehm und informativ gemacht haben. Wir haben Kleidung mitgebracht, die uns speziell für die Jungs gespendet worden war, Spielzeug, Erste-Hilfe-Materialien und einige spezielle T-Shirts, signierte Fotos und kleine Geschenke, die von Jackie Chan zur Verfügung gestellt worden waren.

Wir haben die Jungs bei ihrer Arbeit und beim Spielen beobachtet. Wir haben an einigen ihrer Unterrichtsstunden teilgenommen und waren beeindruckt von der Qualität des Unterrichts und der Begeisterung der Schüler am Unterricht.

Die Jungs haben sich beim Volleyball und Fußball spielen ausgetobt. Wir haben ein Fußballspiel zwischen dem ROP und einer örtlichen Schule miterlebt, in dessen Verlauf sich die Spieler mit das Spielfeld passierenden Fahrzeugen und Fußgängern auseinandersetzen mussten! (Übrigens hat ROP sehr gut gespielt und gewann 3 : 0!)

Wir waren sehr beeindruckt von der Begabung der Jungs, sich selber Hip-Hop, Akrobatik, Tanzen und Singen beizubringen.

Sean hatte uns eingeladen, uns in einen Malkurs zu setzen, was wir für eine gute Idee hielten…. dann dachten wir aber, warum nicht einfach fragen, ob wir die Kinder einladen könnten, ein Bild für Jackie zu malen? Uns war bereits erzählt worden, dass die Jungs große Fans von ihm sind und dass sie es lieben, seine Filme zu sehen. Die Nachricht zu einer freiwilligen Teilnahme an der Aktion wurde verbreitet, da es während der Freizeit der Jungs stattfinden sollte. Stellt euch unsere Überraschung vor, als 60 Jungs auftauchten! Sie haben mehr als 90 Zeichnungen angefertigt, die bereits an Jackie geschickt wurden. Dies ist sogar umso erstaunlicher, da die Jungs erst im letzten Sommer das Zeichnen erlernt haben. Vorher hatten sie nie die Möglichkeit oder das notwendige Material dafür.

Sechs der älteren Jungs bekamen ihren “Abschluss” vom ROP während unseres Besuches dort. Um diesen Erfolg zu feiern, wurde eine Zeremonie abgehalten. Diese Jungs leben nun in einem Übergangsheim, das ihnen den Übergang zu Arbeit und Gesellschaft ermöglicht. Einige hoffen, eine weiterführende Schulbildung zu erhalten und warten derzeit auf die Ergebnisse ihrer kürzlichen Prüfungen. Die Zeremonie umfasste auch Vorführungen der jüngeren Kinder von selbst beigebrachtem Hip-Hop, Gesang und Tanz. Zusätzlich zu dem Zeugnis des ROP bekamen die Jungs jeweils eins von Jackies T-Shirts.

Die Arbeit des Rwandan Orphans Project ist extrem wichtig und wir freuen uns über die Zusammenarbeit. Unser Fokus liegt auf der Unterstützung der Kosten für die Bildung, weil Bildung – egal ob formal oder beruflich – der Ausweis der Jungs in ein besseres Leben ist, wo sie ihre Leistungsfähigkeit beweisen können. Wir haben bei den Jungs viele Talente sehen können und wir sind davon überzeugt, dass sie die Möglichkeit bekommen sollten, diese Talente zu nutzen.

Das Rwandan Orphans Project hat Wunder bewirkt, um zu dem Punkt zu kommen, an dem es heute ist, aber es hat noch immer viele Herausforderungen zu meistern. Wir haben erkannt, dass des keine schnelle Lösung gibt, so dass wir uns auf eine längere Partnerschaft eingestellt haben.

Wir haben auch einen Rundgang durch die Einrichtungen des ROP gemacht. Während die erste Reaktion ein Schock über die einfachen Verhältnisse dort war, haben wir auch realisiert, dass diese im Vergleich zu dem vorherigen Standort, einer unfertigen Lagerhalle in einem gefährlichen Teil von Kigali, an dem auch illegale Drogen und Alkohol frei erhältlich waren, geradezu luxuriös sind. Die derzeitigen Einrichtungen mögen nur einfach sein, aber sie umfassen eine sichere Umgebung, einen Platz zum Schlafen, einfaches Essen (um die Ernährung der Jungs zu ergänzen, werden Hasen, Ziegen und zukünftig auch Hühner gehalten), Kleidung und Bildung.

Zusätzlich nutzt das ROP-Team die verfügbaren Gebäude bestmöglich. Es gibt sogar einen Spielraum, wo die Kinder spielen oder zeichnen können – alles Dinge, die für andere Kinder selbstverständlich sind. Weiterhin gibt es auch einen Nähraum, wo Quilts und Taschen als Einkommensquelle hergestellt werden.

Erst kürzlich hat das ROP zwei neue Initiativen gestartet: eine davon ist eine Kindertagesstätte, wo Familien aus der Umgegend ihre Vorschulkinder gegen eine geringe Gebühr für einige Stunden am Tag betreuen lassen können. Die andere Initiative ist “Sponsor a Child” (“Unterstütze ein Kind”). Wir möchten jeden, der daran teilnehmen möchte, um direkte Kontaktaufnahme mit dem Rwandan Orphans Poject unter www.rwandanorphansproject.org bitten. Für etwas mehr als 67 Pence pro Tag (~ 80 Cent) kann man helfen, das Leben eines Kindes zum einem besseren zu wenden!

Aufgrund der großzügigen Spende eines australischen Paares konnte das das Rwandan Orphans Project kürzlich 3 Morgen Land erwerben, auf dem sie ein neues Waisenhaus errichten wollen, das auch neue Schlafsäle mit angemessenen Unterbringungen umfasst (derzeit schlafen die jüngsten Kinder zu zweit oder zu dritt in einem Bett), sowieToiletten, Duscheinrichtungen, eine Küche und eine Schule. Es ist die ehrliche Hoffnung der JC Dragon’s Heart Europe, das wir beim Bau dieser Schule helfen können – könnte das nicht die erste Dragon’s Heart Schule in Africa sein?

JC Dragon’s Heart Europe hat bereits die finanziellen Mittel für einen neuen und größeren Wassertank bereitgestellt, um den bereits existierenden Tank zu ergänzen, so dass die Jungs nicht mehr länger Wasser in Eimern von einer Quelle zu holen haben, wie wir auf unserm Weg zu dem neuen Land gesehen hatten.

Es gibt eine Menge zu tun, aber dieser Besuch hat uns die Motivation gegeben, alles zu tun, um das Rwandan Orphans Project zu unterstützen. Wir KÖNNEN etwas bewirken!

Judo-Turnier vom 18. Dezember 2011

Das Judo-Turnier vom 18. Dezember 2011, welches am De Korte Sport- and Health Institute in Hoogvliet, Rotterdam, stattfand, war wieder sehr gut organisiert und ein großer Erfolg. Die Kinder hatten eine tolle Zeit. Diese Judo-Turniere sind so erfolgreich, dass sie auch 2012 fortgeführt werden. Das nächste Judo-Turnier wird am 12. Februar 2012 am gleichen Ort stattfinden.

«